18.11.2020 08:28
Fachbereich: Schulleitung

Nadine Hemmerle löst Martina Klemmer als Schulelternratsvorsitzende ab


Gudrun Butterbrodt, Jürgen Köneke, Martina Klemmer, Stefan Zimmermann und Nadine Hemmerle am Ende der Schulelternratssitzung.

Martina Klemmer erhält als Dankeschön für Ihre Tätigkeit als Schulelternratsvorsitzende Blumen und Geschenke.

letzte gemeinsame Amtshandlung; Martina Klemmer und Jürgen Köneke verabschieden die langjährige Hauptschulzweigsprecherin Gudrun Butterbrodt mit herzlichen Worten und Geschenken.

Gesamtschuldirektor Tjark Ommen und der kommissarische Fachbereichsleiter Digitalisierung Oliver Kracke berichten dem Schulelternrat über die derzeitige Situation der KGS.

Eigentlich soll man Sitzungen und Treffen ja derzeit möglichst vermeiden. Da aber neue Mitglieder im Schulelternrat dazugekommen sind und Martina Klemmer als Vorsitzende und Gudrun Butterbrodt als langjährige Hauptschulsprecherin abgelöst werden mussten, entschlossen sich die Eltern, in der Mensa eine Sitzung zu machen; mit großem Abstand, mit Masken und mit Voranmeldungen und zugewiesenen Plätzen. Die letzte geplante Schulelternratssitzung im März war abgesagt worden, so gab es viel zu besprechen.

Zunächst einmal berichtete Gesamtschuldirektor Tjark Ommen über die Situation in den letzten Monaten und stand anschließend den Eltern Rede und Antwort. Da es vorauszusehen war, dass viele Fragen zur Digitalisierung kommen, hatte er den neuen kommissarischen Fachbereichsleiter für Digitalisierung Oliver Kracke mitgebracht, der über den Stand und die Ziele insbesondere beim Kommunikationsmodell mit IServ berichtete. Da die KGS seit vielen Jahren das Netzwerk IServ mit schuleigenem Server nutzt und alle Lehrkräfte zudem Dienst-E-Mailadressen haben, die sie auch regelmäßig abrufen, gab es beim Lockdown im Frühjahr verhältnismäßig wenige Probleme. Trotzdem arbeitet eine Arbeitsgruppe mit Hochdruck daran, die Situation verlässlicher, einheitlicher und transparenter zu machen. Herr Ommen und Herr Kracke konnten die Elternfragen beantworten, wenn auch Probleme mit dem schlechten W-Lan-Zugang in der Schule und fehlende Laptops und Internetverbindungen im häuslichen Umfeld damit nicht gelöst sind.

Nach diesen wichtigen Informationen dankte Schulelternratsvorsitzende Martina Klemmer der scheidenden Hauptschulsprecherin Gudrun Butterbrodt für ihre langjährige Arbeit in der  Elternvertretung und im Schulvorstand. Frau Butterbrodt war eine engagierte Kämpferin für diesen Schulzweig, der auch dank Frauen wie ihr an der KGS eine wichtige Bedeutung hat. Während an anderen Standorten Hauptschulen geschlossen werden und Eltern ihre Kinder nicht zur Hauptschule schicken wollen, wird die Hauptschule hier in Schwarmstedt von recht vielen Eltern ganz bewusst angewählt, wissen sie doch, dass die Kinder gut aufgehoben sind und viele praktische Lebenserfahrungen in Klassen mit wenigen Schülern und erfahrenen Lehrkräften sammeln können. Nachdem Frau Butterbrodt sich über Blumen, Süßigkeiten und ein Glas Honig aus Essel freuen konnte, dankte der stellvertretende Elternvorsitzende Jürgen Köneke im Anschluss Martina Klemmer, die die Geschicke des Schulelternrats für zwei Jahre erfolgreich lenkte. Frau Klemmer bleibt der Schule und dem Schulelternrat weiter erhalten, will aber aus beruflichen Gründen kürzer treten. Auch sie bekam Geschenke zum Dank und anerkennenden Applaus.

Bei den anschließenden Neuwahlen wurde Nadine Hemmerle zur neuen Schulelternratsvorsitzenden gewählt, Jürgen Köneke bleibt Sprecher für den Gymnasialzweig, Jessica Schiek Sprecherin für den Realschulzweig und Stefan Zimmermann wurde der neue Hauptschulsprecher. Im Schulvorstand sind diese vier dann gemeinsam mit ihren Stellvertretern Thomas Blume, Matthias Blajus, Nicole Hermenau und Conny Daberkow dabei. Im Samtgemeinderat ist Jessica Schiek als beratendes Mitglied dabei; im Kreiselternrat ist es Thomas Blume.


Diese Seite ist hier zu Hause: http://kgsschwarmstadt.de/index.php?id=53&tx_ttnews[tt_news]=495&cHash=a10b210ede8bf1773c873f20628e7ef1